Moos- und Algenentfernung rund ums Haus - Teil 1

logo-dachreinigungIn den letzten Jahren nimmt der Moos – und Algenbewuchs rund ums Haus immer stärker zu. Ob Dach, Fassade, Pflaster, Zaun oder Wintergarten, all diese Flächen werden immer öfter von Grünbewuchs befallen. Die Gründe dafür sind vor allem in der Luftqualität zu suchen. Die Luft wird immer sauberer, der Schwefelanteil ist in den letzten 20 Jahren um über 90% gesunken. Ein weiterer Grund ist die immer stärkere Dämmung von Bauteilen, wie Dächer und Fassaden. Die Außenflächen bleiben lange kühl, darauf kann sich die Nachtfeuchtigkeit lange halten.

In diesem Milieu siedeln sich dann gerne Sporen und Pilze an, wie dies endet sehen wir tagtäglich an unseren Häusern. Nachfolgend möchte ich erklären wie man am besten gegen diese unschönen Erscheinungen vorgeht. Nicht immer ist nämlich der Hochdruckreiniger die beste Lösung, im Gegenteil, mit diesem Gerät wird oft mehr Schaden als Nutzen angerichtet.

einleitung-klein 

 Einen Dank möchten wir an den RBS-Shop.de ausrichten, welcher uns bei der Umsetzung dieses Artikels tatkräftig unterstützt hat

Im nachfolgenden Artikel wollen wir aufzeigen, wie man sein heimisches Dach, Hof und Garten, abseits der allgemein bekannten Möglichkeiten reinigen und vorallem auch sauber halten kann. Auch schauen wir uns an, welche Reinigungsmittel wirklich effektiv sind und die Werbeversprechen einhalten können.

 



Vorgehensweise Dachreinigung

Das größte Problem beim Dach ist meist die Höhe. Keine Angst Sie müssen nicht den großen Mut beweisen und bis nach oben klettern, ich stelle Ihnen eine Lösung vor die auch vom Erdboden bzw. von Höhe der Dachrinne aus funktioniert. Ich möchte nochmals betonen, vergessen Sie möglichst den Hochdruckreiniger! Die Dachoberfläche wird dadurch stark angegriffen und aufgeraut, dieser Zustand entspricht dann einer natürlichen Alterung von ca. 10 Jahren, zumindest wenn es ich um Betonsteine handelt. Aber auch bei Tonziegel können gewisse Schäden entstehen.

RBS-Teleskoplanze-T11

Es gibt ein Verfahren das absolut unschädlich für Material und Umwelt ist. Sie besprühen mit Hilfe einer Teleskoplanze die Dachfläche mit einem leichten Desinfektionsreiniger, z.B. RBS AGO Quart. Ein absolut geeignetes Teleskoplanzenkomplettset inkl. Pumpe erhalten Sie im RBS-Shop. Dieses Set hat sich mittlerweile über Jahre bewährt, es wird nicht nur von Heimwerkern genutzt, auch Profis arbeiten damit. Dadurch stirbt jeglicher Bewuchs ab und verwittert mit der Zeit, die Dachfläche reinigt sich also von selbst. Es werden keine Baumaterialien angegriffen, Sie müssen auch kein Dachflächenfenster oder ähnliches abkleben, auch Ihre Dachrinne, egal aus welchem Material nimmt keinen Schaden.

 

Wie geht man nun konkret vor?

Als erstes sollten größere Moosansammlungen grob entfernt werden. Sie müssen dies nicht übertreiben, dies betrifft wirklich nur Moosstücke die einen Durchmesser von mehr als 3 cm haben, alles andere fällt nach dem absterben von selbst runter. Umso flacher aber die Dachneigung ist, umso gründlicher sollte diese Arbeit ausgeführt werden. Hilfreich dafür ist eine ALU-Teleskopstange mit der speziellen RBS-Moosbürste.

 RBS-Moosbürste  RBS-Moosbuerste2-klein  RBS-Moosbuerste1-klein


Das Mischverhältnis macht den Unterschied!

Bei dem Produkt ist eine Verdünnung von 1:10 bis 1:20 angegeben. Beim Dach sollte man auf alle Fälle ein Mischungsverhältnis von 1:10 (1 Liter AGO Quart auf 10 Liter Wasser) wählen, denn der Dachbewuchs ist sehr hartnäckig und bedarf einer höheren Dosis. Sie benötigen je nach Saugfähigkeit der Dachfläche ca. 2 – 3 L AGO Quart Konzentrat pro 100m² Dachfläche. Sprühen Sie die Fläche richtig satt ein, umso länger hält die Wirkung an. Wie das Lanzenset genau bedient wird, entnehmen Sie bitte der beiliegenden Bedienungsanleitung. Bei kleineren Häusern kann man die Dachfläche vom Erdboden aus einsprühen, bei etwas höheren Dächern geht dies auch recht einfach indem man mit Hilfe einer Leiter von der Dachrinnenhöhe aus arbeitet. Die Dachfläche muss also nicht betreten werden!

RBS-AGO-Quart-komplett-klein

Vor der geplanten Dachreinigung achten Sie bitte auf die Wettervorhersage. Die Dachfläche sollte vor Beginn der Arbeit relativ trocken sein, das trifft besonders bei vorhandenen Moosansammlungen zu. Nach Beendigung der Arbeit darf es ca. 8 Stunden keinen nennenswerten Niederschlag geben. Desto länger es danach trocken ist, desto günstiger ist es. Ich erlebe auch immer wieder das Selbermacher ganz schnell dabei sind und die eingesprühte Fläche wieder abspülen wollen, das ist natürlich der größte Fehler. AGO Quart soll ja möglichst lange auf bzw. im Baustoff verbleiben.

 

 


 

Wie gehts weiter - nach dem Einsprühen

Nun wollen Sie sicher noch wissen wie schnell Ihr Dach sauber wird und wie lange es vor allem sauber bleibt. Die Reinigungszeit hängt natürlich stark vom Verschmutzungsgrad und von der Oberflächenbeschaffenheit ab. Sie werden in den ersten Monaten nicht viel sehen, außer dass nichts grünes mehr zu sehen ist. Alles andere sieht genauso aus wie vorher. Erste Veränderungen können meist nach 6 – 9 Monaten beobachtet werden. Die Dachfläche wird jetzt zunehmend sauberer. Abgeschlossen ist der Prozess je nach Witterungsverlauf in der Regel nach 18 Monaten. Diese Zeit ist schneller um als Sie denken und Sie haben die Gewissheit absolut schonend und umweltgerecht gereinigt zu haben. Ich werde immer wieder gefragt ob man nicht nach 6 Monaten nochmal zusätzlich sprühen sollte?

nachher-klein

Können Sie natürlich, dies wird aber nichts an der Reinigungszeit ändern, es freut sich nur der Hersteller. Er konnte wieder ein wenig Umsatz verbuchen. Haben Sie einfach Geduld, Ihr Dach wird wieder wie neu aussehen. Wie lange die Fläche nun sauber bleibt hängt wiederum von den Gegebenheiten ab. Stehen Bäume dicht dran und/oder wohnen Sie in Wassernähe wird es immer schneller wieder befallen werden als wenn Sie in absolut freier Lage wohnen. Ebenso bleiben stark saugender Dächer länger sauber als z.B. Dächer mit nichtsaugender Oberfläche, dort kann AGO Quart nicht im Baustoff gespeichert werden. Wenn das Dach perfekt sauber bleiben soll, muss man in der Regel alle 2 – 3 Jahre die Fläche einsprühen. Sie können natürlich auch länger warten, aber dann gibt es wieder die bereits erwähnte Wartezeit bis zum eintreten des Reinigungeffekts.

nachher3-klein nachher2-klein

Ich hoffe Ihnen einen Einblick über die Möglichkeiten einer einfachen und kostengünstigen Dachreinigung geben zu können. Das Wichtigste dabei ist, dass man all die gezeigten Arbeiten ohne große Kraftanstrengung auch selbst und allein umsetzen kann. Einen Dank möchte nochmal dem RBS-Shop.de aussprechen, der micht bei meiner Umsetzung unterstützt hat. Teure Reinigungsfirmen entfallen! Lob, Kritik und Anregungen sind natürlich gern gesehen, sofern diese auch konstruktiv ist. Am besten Sie nutzen das Forum im nachfolgenden Link.

Ihr Heimwerker-King. :=)

seo plugin e-max.it